Ernährungstipps für Schichtarbeiter

Bild:

Um Beschwerden wegen der Veränderung des Wach-Schlafrhythmus zu vermeiden, gibt das Deutsche Institut für Ernährungsmedizin und Diätetik folgende Tipps für Schichtarbeiter:

Tipp 1

1. Als Zwischenmahlzeiten werden fettarme Milchprodukte, Obst, Kompott, Knäckebrot, Vollkornbrot mit Frischkäse oder gekochten Schinken sowie Salate empfohlen.

Tipp 2

2. Als warme Hauptmahlzeit sind Gemüseeintöpfe, Gratins oder mageres Fleisch und Fisch in fettarmer Zubereitung zu bevorzugen. Als Beilagen eignen sich Pellkartoffeln, Vollkornreis, Vollkornnudeln sowie Gemüse und Salate. Schnell zubereitet oder von zu Hause mitgenommen und aufgewärmt sind auch Fertigsuppen oder 1-Minuten-Suppen.

Tipp 3

3. Zwei Stunden vor dem Schlafengehen keinen Kaffee oder Schwarztee trinken, da das Coffein eine aufputschende, den Kreislauf anregende Wirkung hat und der wohlverdiente Schlaf ausbleibt.

Tipp 4

4. Regelmäßige Essenszeiten und Pausen während der Schichtarbeit sorgen für ein besseres Wohlbefinden.

Tipp 5

5. Empfehlenswert ist, nicht direkt nach der Arbeit in den frühen Morgenstunden schlafen zu gehen, sondern sich Zeit zu nehmen, um abzuschalten, beispielsweise durch einen Spaziergang oder Lesen vor dem Schlafen gehen.

Tipp 6

6. Ruhige und abgedunkelte Schlafumgebung am Tage schaffen.

Check-Up

Testen Sie Ihr Ernährungswissen!

Sind Sie ein Experte, der genau weiß, was sein Körper wann und in welchen Mengen braucht? Oder muten Sie ihm auch mal Dinge zu, die...

zum Checkup

BKK Dachverband ist für Organspende!

Das Thema Organspende ist gerade in aller Munde. Informieren Sie sich hier und laden Sie Ihren Organspendeausweis herunter.


mehr Informationen